Die besten Ideen für Eure Weihnachtsfeier

Überblick Weihnachtsmärkte

Himmlische Chorgesänge erklingen in den hell erleuchteten Gassen, der Duft von Lebkuchen, gebrannten Mandeln, herzhaften Leckereien und Glühwein liegt in der klirrend kalten Luft und unzählige Besucher, vermummt in dicken Jacken, mit Mütze und Schal, tummeln sich vor den handgemachten Holzschnitzereien, spektakulären Kerzenarbeiten und ausgefallenem Schmuck: Wenn die Weihnachtsmärkte in den Wintermonaten ihre Pforten öffnen, beginnt die besinnlichste Zeit des Jahres. Ganz gleich, ob bei einem oder auch zwei heißen Getränken mit Freunden und Arbeitskollegen oder bei den letzten Geschenkbesorgungen für Heiligabend – bei einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt steigt die Vorfreude auf die Adventszeit und die anstehenden Festtage.

Geschichte der Weihnachtsmärkte

Dabei dienten die Märkte nicht immer nur der Einstimmung auf Weihnachten. Als die ersten Handwerker in Deutschland im 14. Jahrhundert die Erlaubnis erhielten, in der Vorweihnachtszeit ihre Produkte auf dem Marktplatz zu verkaufen, nutzten die Menschen diese Gelegenheit, um sich mit Waren für den Winter einzudecken. Auch der älteste Weihnachtsmarkt der Welt in Wien wurde 1296 erstmalig veranstaltet, um die Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen. Der Grundstein für die heutigen Weihnachtsmärkte war damit dennoch gelegt. 

Obwohl bereits im Jahr 1310 ein sogenannter Nikolausmarkt in München stattfand, gilt der Dresdner Striezelmarkt, der 1434 erstmals Erwähnung fand, als ältester Weihnachtsmarkt in Deutschland. Während der Striezelmarkt für den Dresdner Christstollen und die Schnitzereien aus dem Erzgebirge bekannt ist, lockt der berühmteste Weihnachtsmarkt der Welt, der seit dem 17. Jahrhundert veranstaltete Nürnberger Christkindlmarkt, mit Leckereien wie Nürnberger Lebkuchen und Rostbratwürstchen. Überhaupt wird seit jeher an das leibliche Wohl der Besucher gedacht und neben Spielzeugen, Flechtkörben und anderen Waren zudem geröstete Kastanien, Mandeln und Nüsse angeboten.

Weihnachtsmärkte heute

Wen wundert es da, dass heutzutage rund 2.500 Weihnachtsmärkte in ganz Deutschland jährlich Millionen Menschen vor die Tür locken. Auch für den Ausklang einer betrieblichen Weihnachtsfeier sind Weihnachtsmärkte beliebte Orte, ob traditionell, romantisch, mittelalterlich oder außergewöhnlich wie der Schwabinger Künstlermarkt, der einzige internationale Künstlerweihnachtsmarkt in Deutschland. Welche Weihnachtsmärkte es in Deutschland gibt, findet Ihr auf dieser Liste.

Du bist neugierig auf unsere Touren und Events?